Freitag, November 27, 2009

For Sale

For Sale!

Auf meinem MTB-News Bikemarkt Account findet ihr ein paar Teile die ich zum Verkauf anbiete. Unter anderem meinem Freelap Stopwatch weil ich mir die neueste dieser Uhren zulegen will. Wer bisher an dem teuren Preis der Uhr zurückgeschreckt ist hat hier die Möglichkeit sich eine Uhr in super Zustand zu holen!

Also...greift zu! Für Fragen stehe ich gerne zur Verfügung!

Mein Bikemarkt Account:

http://bikemarkt.mtb-news.de/bikemarkt/showcat.php/cat/500/ppuser/3595



Freitag, November 06, 2009

Gewichtstuning

Heute habe ich abgespeckt...Na gut...nicht ich selbst aber mein Rad!
Mit verbauen einer Titanfeder von Nukeproof spare ich mir über 200g ein. Zwar keine billige Tuningmaßnahme aber sehr effektiv!

Seht selbst:



Montag, Oktober 19, 2009

Mountainbike Rider Magazine 11/2009


Gerade kam bei mir das neue Mountainbike Rider Magazine 11/2009 ins Haus. Als ich das Mag augeschlagen habe, hat mir dieses schöne Bild auf Seite 85 entgegen geblitzt.

Bildergallerie 2009 aktualisiert

So, gerade habe ich es endlich mal geschafft die 2009er Bildergallerie zu aktualisieren!

Dabei hab ich auch gleich ein paar kleine Dinge auf der Website aktualisiert.

Ich wünsche euch viel Spaß dabei!

Dienstag, Oktober 13, 2009

Video Trailer "PlanB"




PlanB Trailer from wussow videographie on Vimeo.

Sebastian Wussow hat heute den Trailer für seinen neuen Film "Plan B" ins Netz gestellt. Der Film lässt auf sehr viel hoffen und macht meiner Meinung nach richtig Laune auf mehr!

Viel Spaß beim Schauen des Trailers!

Achja, wer genau hinschaut, sieht mich vielleicht auch einmal...oder zweimal!

Montag, Oktober 12, 2009

The Two Way Race Albstadt




Nachdem ich jetzt ein paar Wochen ohne Bike auskommen musste, da meine Rippe und mein Zeh erst einmal eine Pause gebraucht haben, war ich am Wochenende in Albstadt auf dem "The Two Way Race".
Dort wurden 2 Rennläufe gefahren. Nämlich der erste auf der Freeride Strecke und der 2. Rennlauf auf der Downhill Strecke. Am Ende wurden die Zeiten addiert und der Sieger ermittelt.
Der Wetterbericht sagte leichten Regen am Samstag und lediglich Bewölkt am Sonntag voraus.
Leider wurde aus leichtem Regen extrem starker Regen...und das den ganzen Tag lang. Dadurch wurde die Strecke ein einziger Matschhaufen und wurde wirklich anspruchsvoll zu fahren. Vor allem raubte sie einem aber die letzten Kräfte da man so gut wie keinen Schwung mitnehmen konnte.
Am Samstag fühlte ich mich gut auf den Strecken und obwohl ich total durchnässt war, hatte ich meinen Spaß!
Am Sonntag im Training habe ich noch kurz alle Linien eingeprägt und anschließend wurde der Rennlauf auf der Freeride Strecke ausgefahren.
Nach einem ganz kleinen Sturz nach einem Steilstück konnte ich schnell wieder auf das Bike zurück klettern und weiter fahren. Doch im nächsten Anlieger blieb ich auf einmal stehen. Ich konnte es mir selbst nicht erklären und bin vom Rad abgestiegen und wollte um die nächste Kurve schieben. Plötzlich erkannte ich das Problem: Bei beiden Rädern hatte sich soviel Schlamm angesammelt dass sie sich nicht mehr drehten. Völliger Stillstand. Ich versuchte durch anschieben den Dreck rauszukriegen doch es half nicht. Ich musste anhalten und den Dreck mit den Fingern rauskratzen überhaupt weiterfahren zu können.
Anschließend kam ich dann recht flott ins Ziel doch die Zeit war hinüber. Mit einer Zeit von 3min08 hatte ich mehr als 1 Minute Rückstand auf Platz 1. Ich wusste dass ich wirklich riesiges Glück im 2. Lauf brauchte um noch aufs Podium zu kommen. Ich gab alles und nach einem recht durchwachsenen Lauf hatte ich mit 2min08 die Bestzeit. Diese konnte auch bis auf Falco Ruppert niemand mehr brechen. Mit 2min05 hatte er beide Läufe gewonnen. Ich hatte zwar 20 Sekunden wieder eingefahren doch es reichte nicht um zurück aufs Podium zu kommen....Leider...
Trotzdem war es ein lustiges Rennwochenende und die Renn-Orga hat volle Leistung gezeigt!!

Donnerstag, Oktober 01, 2009

Back in Munich

So, die Semesterferien sind vorbei und ich bin wieder in München.
Heut habe ich gleich mal getestet wie gut mein Zeh und meine Rippe verheilt sind da ich absolut scharf aufs Biken bin.
Die Rippe macht keine Probleme mehr, doch der Zeh tut heut Abend doch schon wieder recht stark weh. Aber hilft ja nichts... :)
Heute hatten wir eine schöne Pumptrack Session bei mir um die Ecke. Basti und seine Jungs haben sich richtig Mühe gegeben und einen sehr anspruchsvollen Pumptrack auf die Beine gestellt der nur ca. 5 Fahrminuten von mir entfern ist...PERFEKT! Ich hatte das Freelap Zeitsystem im Auto dabei und da haben wir gleich mal angefangen Zeiten zu stoppen. Es kamen immer mehr Jungs dazu und als Tibor Simai dazu kam haben wir uns gegenseitig gepusht und sind von Anfangs 7:50sekunden auf am Ende 6:79sekunden gekommen...zugegebenermaßen war das Tibors Zeit. Ich musste mich leider geschlagen geben.
Es hat aber riesig Spaß gemacht wieder auf dem Bike zu sitzen und Pumptrack zu fahren!

Montag, September 28, 2009

Status: Verletzt

Leider muss ich einen kleinen Nachtrag zum Rennen in Bischofsmais vor 2 Wochen machen.
Ich hatte ja bereits geschrieben dass ich am Samstag im Seeding Run gestürzt bin und daraufhin am Sonntag im Rennlauf einen dicken Zeh hatte und technische Probleme hatte.
Als ich jetzt nach 2 Wochen zum Arzt gegangen bin, weil sich der Zustand nur unwesentlich verbessert hat, hat dieser mir gesagt dass ich mir einerseits die Kapsel des Zehs gequetscht habe und mir andererseits die Rippe gebrochen hatte.
Die Rippe ist mittlerweile schon wieder gut verheilt und ich spüre nur noch ein klein wenig die Muskulatur die noch auf der Verknöcherung an der Bruchstelle scheuert.
Der Zeh ist etwas aufwendiger und so kann ich ihn nicht mehr richtig knicken. Scheinbar hat sich in der Gelenkkapsel ein Bluterguss gesammelt und hindert jetzt an einer Abknickbewegung. Dies muss jetzt wohl sogar mit Physiotherapie oder Ultraschall behandelt werden da sich der Zeh sonst versteifen könnte.
Eigentlich wollte ich ja noch das IXS Cup Rennen in Bellwald/Schweiz mitfahren aber das wird für mich flach fallen. Die Gefahr dass ich den Zeh noch einmal anschlage und er versteift ist zu groß.
Ich muss nun erstmal schauen wieder fit zu werden, ich bin aber zuversichtlich dass dies so schnell geschieht dass ich zumindest noch ein Rennen, das voraussichtlich im November in Albstadt sein wird, mitfahren kann.

Dienstag, September 22, 2009

IXS European Downhill Cup

Hallo alle zusammen!

Am Wochenende war ich beim Finale des IXS European Downhill Cup in Bischofsmais.
Auf der Strecke, die zu den bisherigen Strecken sehr unterschiedlich war, hatte ich einen riesen Spaß und bin eigentlich recht gut klar gekommen.
Samstag Mittag hatte ich vor Ort noch ein Video Shooting mit Sebastian Wussow das sehr feines Material ergeben hat und hoffentlich bald einen kleinen Film gibt.
Leider bin ich am Samstag in der Quali gleich im ersten Drittel schwer gestürzt nachdem ich mit dem Fuß an einem Stein hängen geblieben bin und mich als Folge dessen Überschlagen habe.
Da die Kurbel und das Pedal verbogen war, konnte ich den Lauf leider nicht beenden und war als DNF – Did not Finish in der Liste eingetragen.
Doch ich war trotzdem Startberechtigt für den Rennlauf am Sonntag.
Da meine Kurbel ein Stahlinsert hat, worin das Pedal befestigt ist, konnte ich sie wieder einigermaßen reparieren und konnte am Sonntag wieder trainieren. Wenn auch mit Schmerzen behaftet da mein Zeh auf die 3 fache Größe angeschwollen war und schon die Farben wechselte wie eine Discokugel und meine Rippe von der Kollision mit dem Lenker auch etwas abbekommen hatte, konnte ich im Training doch wieder recht gut an meine Leistung vom Vortag anknüpfen.
Ich war sehr zuversichtlich und bin vor meinem Rennlauf eine Runde Freeride und 4X fahren gegangen um mich aufzuwärmen.
Als ich bei der letzten Fahrt angekommen bin, merkte ich aber dass am Pedal wieder etwas nicht stimmte. Nach kurzem nachsehen habe ich bemerkt dass ich die Kontermutter des Inserts der Kurbel verloren hatte und das Pedal nun frei in der Kurbel eierte.
Nach einer provisorischen Reparatur mit Panzertape und Kabelbindern konnte ich zwar an den Start, die Gedanken waren aber permanent bei der Angst, beim nächsten Sprung das Pedal zu verlieren.
Mit diesen Hintergedanken war die Zeit mehr als mittelmäßig und ich konnte leider nur mit einem 45. Platz von 80 Elite Fahrern abschließen.
Schade…aber das ist nun mal Racing.

Ich bin zuversichtlich dass es beim nächsten Rennen wieder besser wird und schicke euch allen schöne Grüße
Mario

Freitag, September 11, 2009

IXS European Downhill Cup Bischofsmais

Die letzten Tage waren ziemlich stressig und es gab viel zu arbeiten. Dazu kam dass ich mich nicht 100% fit gefühlt habe und immer wieder extrem müde war nach dem Training.
Trotzdem geht es dieses Wochenende zum IXS European Downhill Cup in Bischofsmais.
Dort bin ich gespannt auf die "neue" Strecke und hoffe dass diese wieder im alten Bischofsmais-Style rocken wird!
Ich wünsch euch ein schönes Wochenende und werde euch auf dem Laufenden halten!

Euer Mario

Montag, August 24, 2009

Mountainbike Rider Magazine 09/2009



Vor kurzem war ich mit der Crew vom Mountainbike Rider Mag und den Jungs aus Augsburg auf dem Pumptrack in Augsburg. Das Rider Mag hat einen Bericht über Pumptracks geschrieben. Den Bericht gibts im aktuellen Heft und wenn ihr mal genau hinschaut findet ihr auch was über mich ;)

Donnerstag, August 20, 2009

Downhill Race in Tabarz

Am Wochenende fand in Tabarz zum 17. Mal der Downhill am Inselsberg statt. Obwohl das Rennen nicht zum IXS Cup gehörte machten sich einige Downhiller auf den Weg nach Tabarz weil die Strecke einfach schon immer viel Spaß gemacht hat. Auch ich bin in Tabarz gewesen und hatte ein super cooles Wochenende! Man kam dieses Jahr viel zum Fahren und die Strecke war perfekt präpariert!
Das Wetter hat zudem auch super gut mitgespielt und es hatte stattliche 30 Grad am Rennsonntag.
Am Samstag in der Quali lief es mir ziemlich gut und ich bin 8. gewesen.
Am Sonntag nach dem ersten Lauf war ich 9. doch es ging super eng zur Sache. Leider war mein 2. Lauf nicht sehr gut und ich konnte mich nicht verbessern. Die anderen schafften dies aber leider um wenige Zehntel und überholten mich so dass ich auf den 11. Platz zurückfiel. Nicht ganz so optimal wie der 8. Platz doch immernoch eine gute Leistung!

Danke an Tabarz dass ihr uns jedes Jahr ein tolles Rennen schenkt!

Donnerstag, Juli 30, 2009

Deutsche Meisterschaft





Am Wochenende war die Deutsche Meisterschaft im Downhill in Bad Wildbad.
Für mich war das wichtigste Rennen der Saison leider wieder zum ungünstigsten Zeitpunkt, denn erst am Mittwoch hatte ich meine letzte Klausur geschrieben und war somit die letzten 4 Wochen eigentlich nicht zum trainieren gekommen.
Dennoch hat mir die Strecke gefallen und ich bin gut mit ihr zurecht gekommen. Die Strecke in Wildbad ist den meisten Fahrern zu technisch und zu gefährlich. Mir hat es immer schon gefallen, was natürlich ein Vorteil für mich ist.
Am Freitag hatte ich mich zum ersten Mal wieder aufs DH Bike gesetzt und fühlte mich noch wie ein Passagier im Training. Doch nach ein paar Abfahrten kam ich langsam wieder rein und fühlte wie ich schneller geworden bin.
Noch leicht feucht war die Strecke schon recht knifflig da es viele neue Wurzelpassagen gab.
Freitag Nacht hat es starke Regenfälle gegeben und ich habe Samstag auf die sichere Variante der Matschreifen gesetzt. Da es das ganze Training über noch recht feucht war bin ich dabei geblieben und habe auch nicht mehr auf Trockenreifen in der Qualifikation gesetzt. Das haben viele andere gemacht, doch mir war es noch zu riskant.
Es stellte sich als richtig heraus denn viele sind gestürzt und haben sich auch teils schwer verletzt.
Ich war zwar mit den Matschreifen auf den Speed Stücken und den Tretpassagen deutlich langsamer, jedoch fühlte ich mich wesentlich sicherer in den rutschigen Passagen.
Da kein Regen mehr vorhergesagt war hatte ich noch Samstag nach der Quali direkt auf Trockenreifen umgebaut und bin am Sonntag das Training gefahren um zu sehen wie ich zurecht komme.
Größtenteils war ich sehr überrascht wie flott ich auf einmal mit den Trockenreifen unterwegs war.
Ich fühlte mich sicher und hoffte also nur noch dass die Kondition nach 4 Wochen nichts tun ausreicht.
Gleich vom Start weg bin ich in meinen Rhythmus gekommen und bin super durch die Strecke gekommen. Es waren wahnsinnig viele Zuschauer da, die mich angefeuert haben. Das pusht natürlich noch viel mehr und ich bin bis auf einen kleinen Schnitzer einen runden Lauf gefahren. Jedoch merkte ich im letzten Drittel wie mir die Puste ausgeht. Da im letzten Stück eine knifflige Wurzelpassage kommt, die man unkonzentriert nicht überlebt, habe ich das Gas etwas rausgenommen um dort noch genügend Power und Konzentration zu haben um sturzfrei durchzufahren. Das hat auch gut geklappt aber hat auch Zeit gekostet. Auf der Zielgeraden, ein etwa 30 Sekunden langer Sprint, habe ich dann aber deutlich gemerkt dass die letzten 4 Wochen Training fehlten.
Ich war total platt und meine Beine krampften als ich versucht habe im Stehen dort durchzutreten.
Im Endeffekt kam ich mit einem 23. Platz ins Ziel der in Anbetracht der Umstände ein zufriedenstellendes Ergebnis ist.
Das ganze hat mir dann 3 Weltranglistenpunkte beschert und Zuversicht dass die nächsten Rennen mit Training NOCH besser werden!

Dienstag, Juni 30, 2009

Helmcam Rittershausen

Hier mal ein lustiges Helmcam Video aus Rittershausen.
Der einzige Lauf in dem ich die Cam auf hatte und der einzige bei dem es gepisst hat!

Montag, Juni 29, 2009

Rittershausen




Hallo alle zusammen,

am vergangenen Wochenende fand in Rittershausen der 2. Lauf des IXS German Downhillcup statt.

Die Strecke gefiel mir bisher immer sehr gut da ich hier als Junior schon einmal einen Sieg nach Hause fahren konnte.

Darum habe ich mich auf Rittershausen sehr gefreut, nicht zu Letzt weil ich es selten schaffe hin zu fahren, denn das Rennen ist meistens in meiner Prüfungszeit.

Das Wetter war durchwachsen vorhergesagt was mir sehr getaugt hätte, denn schlechtes Wetter liegt mir meistens sehr gut auf wurzeligen Strecken wie Rittershausen.

Das Wetter hat sich jedoch von der besten Seite präsentiert und so konnten wir auf einem sehr schnellen Parcours die Zeiten fällen.

Das Starterfeld war sehr groß, es gingen allein in der Lizenz Elite ca. 100 Fahrer aus vielen Nationen (Deutschland, Holland, Frankreich, Belgien, Schweden, etc.).

Ich fühlte mich recht gut auf der Strecke, obwohl ich schon ziemlich im Prüfungsstreß bin.

Das war für mich ein gutes Zeichen dass ich den Kopf trotzdem klar bekommen habe um in den Limitbereich zu fahren.

Ich hatte einen ziemlich guten Rennlauf mit nur kleinen Fehlern die zur Perfektion fehlten. Am Ende reichte es zu einer Zeit die 10 Sekunden hinter dem 1. Platz lag und mir den 27. Platz brachte. Dabei fehlten nur 9 Zehntel auf die TOP 20 was mein Ziel war. Ich war mit also mit 6 Fahrern in die gleiche Zeit (bis auf die Sekunde genau) gefahren.

Es war also ein super spannendes Rennen und zeigt dass es in Deutschland gerade sehr heiß zu geht!
Für mich war es ein positives Wochenende, denn ich konnte trotz Prüfungsstreß an die Leistung anknüpfen und habe nicht den Anschluss verloren. In 3 Wochen ist alles vorbei und ich hoffe dass ich dann an der Deutschen Meisterschaft richtig Gas geben kann. Bad Wildbad ist schließlich eine sehr technische Strecke und liegt mir sehr!

Euer Mario

Donnerstag, Juni 25, 2009

Rittershausen

Soo, heute ist Donnerstag und morgen früh werde ich noch schnell in die Uni huschen und danach direkt auf die Autobahn nach Rittershausen gehen!
Oder besser gesagt, erst München-Nürnberg, dann Nürnberg-Würzburg, dann Würzburg-Siegen! Schlappe 5h sollte mich das kosten und ich hoffe dass ich pünktlich zum Trainingsbeginn da bin.
Ich freue mich riesig auf das Rennen denn meistens kann ich nicht nach Rittershausen fahren weil das Rennen meistens in meiner Prüfungszeit liegt. Dieses Jahr hat das Studium nicht ganz so viel Priorität und das Rennen liegt eine Woche vor den Prüfungen. Drum hab ich mich entschieden hinzufahren. Schließlich war Rittershausen immer eines meiner Lieblingsrennen. Nicht nur weil ich hier als Junior gewonnen habe, sondern auch weil mir die Strecke einfach immer taugt!
Ich hoffe ich werde wieder positiv überrascht und hoffe euch dort zu sehen!

Grüße
Mario

Dienstag, Juni 16, 2009

Helmcam

Seit kurzem bin ich mit Helmcam unterwegs und kann euch ab jetzt immer wieder ein paar schöne Clips zeigen!

Hier schonmal ein kleiner Vorgeschmack bei YouTube:







Montag, Juni 08, 2009

Downhill Race Semmering


Gestern Abend bin ich wieder vom schönen Zauberberg in Semmering zurück gekommen. Vielleicht wisst ihr noch dass ich dort letztes Jahr schon das Rennen mitgefahren bin und total begeistert war. Darum bin ich auch dieses Jahr wieder nach Semmering gereist. Doch dieses Mal war ich nicht mit Eddi und Noah Grossmann die einzigen Deutschen der Elite Klasse sondern es sind einige Deutsche darauf gekommen dass in Semmering ein schönes Rennen ist. So waren 260 Fahrer aus insgesamt 13 Nationen am Start und haben um den Titel "Hero of Zauberberg" gekämpft. Auch mein Teamchef und Kollege Jörg Heydt von Last. Ich hatte eine riesen Freude an der Strecke. Die Strecke ist für mich eine ideale Downhill Strecke. Abwechslungsreich sehr schnell und aber auch wieder technisch und dazu physisch sehr anspruchsvoll. Vom Fahrer wird also alles abverlangt und der Alleskönner ist gefragt! So bin ich am Samstag im Seeding Run locker gefahren da ich nur meine Linien treffen wollte. Das ist mir auch sehr gut gelungen und ohne große Mühen oder vieles Treten bin ich auf einen 12. Platz gefahren. Da ich nicht mal aus der Puste war im Ziel, wusste ich dass da noch was zu holen ist! Samstag Nacht gab es dazu einen Wetterumschwung und es hat stark geregnet. Doch am Sonntag morgen trocknete die Strecke wieder ab und schnell wurde klar dass nur die Wiesenpassagen und die offenen Passagen vom Regen wirklich betroffen waren und der Wald größtenteils trocken geblieben ist. Das war gut doch erschwerte die Reifenwahl erheblich. Der schöne Ardent den ich die 2 Tage zuvor gefahren bin, war nun fehl am Platz und ich hatte auf einen High Roller umgesattelt. Hoffentlich ein guter Kompromiss aus Laufgeschwindigkeit und Grip. Im ersten der beiden Rennläufe habe ich alles gegeben doch gleich am Anfang hatte ich einen Patzer im Wiesenstück und im Anlieger ist mir das Rad weggebrochen. Danach versuchte ich das wieder gut zu machen und pushte noch mehr. Am Ende kam ein sehr guter 15. Platz heraus und wenn ich nur eine halbe Sekunde schneller gefahren wäre hätte es für die Top 10 gereicht!
Mit diesem Ergebnis bin ich sehr zufrieden und es zeigt dass das Training der letzten Monate fruchtet und ich auch mit meinem Material super gut zu Recht komme!
Jörg Heydt fuhr bei den Masters aufs Podium und erreichte einen stolzen 3. Platz!

Dienstag, Juni 02, 2009

Wochenende

Dieses Wochenende war ein eher relaxed, ruhiges Wochenende. Das lange Wochenende habe ich genutzt um mich mal wieder bei meinen Eltern blicken zu lassen. Denn ich musste in der Firma mal wieder bissl was arbeiten. Darum fiel Verbier für mich leider auch flach.
Dafür konnte ich schön trainieren und mich so auf das Rennen in Semmering, nächste Woche, vorbereiten.
Am Montag war ich dann noch mit Eddi, Mike und dem Dänen in Oberammergau und ich habe mit Mike eine kleine Freelap Session gemacht!
Nach 10 Abfahrten in Oberammergau ging es dann wieder nach Hause.

Mittlerweile kann ich verkündigen dass das Team Last nun Support von RapidRacerProducts bekommt
Vielleicht habt ihr schon einmal was von Neoguard gehört. Neoguard ist ein super innovatives "Schutzblech" das aus Neopren besteht und quasi anstatt einem lästigen Schlauch zwischen die Gabelbrücken gespannt wird. So verhindert es dass Dreck ins Gesicht spritzt.

Mehr Infos auf www.rapidracerproducts.com

Dazu habe ich heute noch ein schönes Paket von Neoval bekommen. Neoval hat die ganze Produktpalette überarbeitet und weiter verbessert. Dabei sind auch ein paar neue Produkte, besonders in der Reinigungssparte, entstanden. Super geile Produkte und ich kann sie nur jedem empfehlen. Ich hatte nie ein besseres und zugleich ergiebigeres Kettenöl.

Danke an Neoval: www.neoval.de

Sonntag, Mai 24, 2009

Long Weekend



Hey guys!
Dieses Wochenende war ja wunderbar. Feiertag am Donnerstag und für viele von euch wahrscheinlich auch ein Brückentag am Freitag. Nun, ich musste am Freitag trotzdem in die Vorlesung, aber das war nicht ganz so tragisch da es nur 3h waren. Nun, Winterberg bin ich auch 2009 nicht mitgefahren da sich der extrem lange Anfahrtsweg einfach nicht lohnt für die Strecke. Und so habe ich mich entschlossen doch lieber mal wieder was für die Uni zu tun, die in den letzten Wochen doch etwas gelitten hat. Zumal demnächst wieder einige Rennen auf mich zu kommen. So war ich Mittwoch auf Donnerstag am Walchensee und habe mir mit meiner Freundin die Sonne auf den Pelz scheinen lassen um total entspannt am Freitag einen Uni und Arbeitstag zu machen. Schließlich muss die Freelap Website auch fertig werden, damit ihr ein paar coole Features auf der Website sehen könnt. Gestern war ich dann mit Eddi und Joel, sowie Jan und Chris von EVOC in Oberammergau und haben dort einen coolen Tag bei traumhaftem Wetter verbracht! Heute wird mal wieder ein Arbeitstag und so muss ich noch einiges für die bald bevorstehenden Prüfungen machen und auch später noch eine etwas längere Trainingseinheit fahren!

See you on the track!
Mario

Sonntag, Mai 17, 2009

DH Race Osternohe



soo, gerade wieder zu Hause angekommen kann ich euch von einem geilen Rennwochenende berichten.
In Osternohe fand die Bayrische Meisterschaft statt und im Zuge dessen haben wir uns auch als nicht Bayern dort hinbegeben um dem Rennen mehr Pepp zu verleihen. Am Freitag hat es ordentlich geregnet und die Strecke war super nass und rutschig. Wetscreams waren angesagt. Doch schon am Samstag kam die Sonne raus und die Strecke trocknete immer mehr ab. Heute hat man dann schon alle möglichen Reifenkombinationen gesehen. Von Minion, High Roller und Ardent bis zu Swampthing und Wetscream hatte jeder sein eigenes Geheimrezept!
Es gab den "Best out of 2 Race Runs" Modus und meinen ersten Race Run wollte ich safe und schnell runterbringen. Das geling mir auch gut und so konnte ich nach dem 1. Race Run auf den 6. Platz fahren. Die Strecke trocknete aber immer mehr ab und so wollte ich im 2. Rennlauf noch mehr rausholen. Doch leider hatte ich ein paar Patzer im oberen Stück und bin die gleiche Zeit gefahren wie im 1. Lauf. Die anderen konnten sich jedoch verbessern und ich bin auf den 10. Rang zurück gefallen.
Trotzdem ein sehr geiles Rennwochenende und die Jungs in Osternohe haben bei der Orga einen super Job gemacht!

Viele Grüße
Mario

Donnerstag, Mai 14, 2009

Evoc Protector Bag gewinnt bei BIKE Rucksacktest

Der Protector Backpack von EVOC Sports hat beim BIKE Magazin Rucksacktest in der Kategorie Protektorenrucksäcke den Test gewonnen. Mit einem Überragend wurde der Rucksack bis in den Himmel gelobt.
Wie ihr vielleicht im Mountainbike Rider Mag gesehen habt, hatte ich den Rucksack schon in Portugal dabei und hatte darüber hinaus auch schon eine der Vorgänger-Prototypen auf dem Rücken. Der BIKE Test bestätigt meine Aussage hier voll und ganz.

Infos findet ihr auf www.evocsports.de

Ich bin schon heiß aufs Wochenende. Am Samstag gehts in den Bikepark Osternohe zur Bayrischen Meisterschaft. Wer den Bikepark in Osternohe noch nicht kennt sollte unbedingt mal hinfahren. Für Downhill Fahrer hat der Park eine kurze aber durchaus anspruchsvolle Strecke zu bieten. Hierbei erreicht ihr ordentliche Geschwindigkeiten und an großen Sprüngen fehlt es auch nicht. Dazu gibt es ein paar Freeride Strecken die wirklich witzig und abwechslungsreich gestaltet sind und für jeden Schwierigkeitsgrad geeignet sind. Für Slopestyle und Dirt Jungs dürfte der Park ein Paradies sein denn es gibt Jump Lines ohne Ende!

Also, hoffentlich sehen wir uns am Wochenende!

Servus, euer Mario

Samstag, Mai 02, 2009

Gegen Nazis!


Leider wurde der Tag der Arbeit mal wieder von den Rechten dazu benutzt ihre Visagen auf die Straßen zu bewegen und zu demonstrieren.
Ich finde es eine Sauerei und finde es zum kotzen dass es das Landgericht der Stadt Ulm und der Stadt Neu-Ulm untersagt hat den Aufmarsch der rechten Szene zu verbieten.
Ein ganz dickes Buuuuh an das Landgericht denn es ist ja offensichtlich dass dieser Aufmarsch eigentlich gegen die Verfassung verstößt!
Um das mal wieder klar zu verdeutlichen dass ich gegen Rechts bin, möchte ich diese Gelegenheit nutzen und hier das Logo der Bürgerinitiative "Ulm gegen Rechts" zu repräsentieren. Denn ICH BIN GEGEN RECHTS!
Ich finde ihr solltet alle dabei mitmachen! Also verbreitet eure Meinung!


Donnerstag, April 23, 2009

IBC - Foto der Woche


nachdem ich euch ja erst vor kurzem Stolz von dem 9-Seitigen Bericht im Mountainbike Rider Magazin erzählen konnte, gibt es jetzt schon wieder News.
Im IBC - Internet Bike Community ( www.mtb-news.de ) hat ein Bild von Joel Andrade mit mir als Fahrer den "Foto der Woche" Status erhalten.

Bildunterschrift:

Bad Wildbad ist wieder offen: Mario Koch (Team Last) beim Training auf dem DH2 in Bad Wildbad. Foto von Joel Andrade

Also checkt mal die Internet Bike Community www.mtb-news.de

Montag, April 20, 2009

Mountainbike Rider Magazine 05/2009

Es ist soweit!! Die neue Ausgabe des Mountainbike Rider Magazins ist da!!
Und das bedeutet, es sind 9 Seiten voll, gespickt mit coolen Fotos und Text, von unserem Portugal Trip da!
Ihr könnt alles über den Trip lesen und coole Fotos anschauen!
Checkt es aus!!
In der Public Relations Gallery habe ich euch den Artikel auch hoch geladen! Ihr könnt ihn aber auch hier nochmals kurz ansehen:






Also, ab an den Kiosk, die neue Rider holen und coole Bilder von Mike und mir anschauen!

Mittwoch, April 15, 2009

Ostern

Leider ist das Osterwochenende nun schon wieder vorbei. Meinetwegen hätte es gerne ewig so weiter gehen können.
Ein paar von euch wundern sich vielleicht warum ich in Barr auf der Startliste stand, aber nicht dort war.
Nun, ich hab mich kurzerhand entschlossen das Rennen ausfallen zu lassen weil viele Kleinigkeiten zusammen kamen. Und wenn ich nicht voll konzentriert sein kann, ist es nicht gut ein Rennen zu fahren.
Ich bin dafür ganz viel Rad gefahren, das hätte ich in Barr wahrscheinlich nicht einmal geschafft.
So war ich am Freitag erst eine 3h Tour fahren und bin am Abend mit Joel nach Augsburg gefahren um ein bischen Pumptrack zu heizen. Nach 2h auf dem Pumptrack hats den Oberschenkeln dann auch gereicht. Am Samstag bin ich dann mit Mike nach Wildbad gefahren um dort schön zu trainieren. Auch hier hat sich mal wieder bestätigt dass ich mit dem Herb DH auf Anhieb super zu recht komme. Wir sind überwiegend den DH 2 gefahren weil der zur Zeit in Wildbad einfach mehr Spaß macht. So habe ich aber im Nachhinein gemerkt dass viele meiner Kumpels auch in Wildbad waren, ich sie aber nicht getroffen habe weil sie immer DH 1 gefahren sind. Naja, shit happens und so sind wir am Montag nochmal nach Wildbad gefahren. Ein riesen Spaß und diesmal waren sau viele Leute da! So habe ich endlich mal wieder viele meiner Freunde getroffen die ich schon nicht mehr gesehen habe seit ich nach Canada gegangen bin. Alles in allem hat es sich für mich mehr als gelohnt und bei dem genialen Wetter, das uns Petrus zur Verfügung gestellt hat, war das natürlich kaum zu toppen!

Sonntag, April 05, 2009

Pumptrack Radl


Heute habe ich mal mein Pumptrack/Dirt Radl etwas umgebaut. Das schöne Rufus von Last hat ein paar neue Komponenten bekommen um noch flotter und wendiger zu werden!
Außerdem wurde es farblich noch etwas optimiert. Seht selbst:


Geburtstagsrace

Yeah! Rennen Nr. 2 für dieses Jahr ist auch schon gelaufen. Anlässlich meines Geburtstags haben wir am Wochenende ein kleines privates Rennen auf unserer Hausstrecke gemacht! Chris May und Philine Leykam sind auch aus Bamberg gekommen und Mike Hörner aus Augsburg. Chris und Philine haben die Freelap Systeme mitgebracht. und wir haben ein kleines Rennen veranstaltet. Tagesbestzeit ist Eddi mit einer 1:02:xx gefahren und den Rennlauf hat Chris mit einer 1:03:xx vor mir mit einer 1:04:46 und Eddi mit einer 1:04:54 für sich entschieden!!
Ein Heidenspaß das ganze und wenn man auf seiner eigenen Strecke ein vernünftiges Zeitsystem hat ist es echt erstaunlich was man selbst aus sich heraus holen kann!!

Montag, März 23, 2009

Portugal/Spanien News

Am Wochenende sind wir ja nach Vigo in Spanien gefahren um dort den Maxxis Cup International mitzufahren. Extreme Hitze und abartiger Staub sowie wirklich anspruchsvolle Passagen haben sofort merken lassen dass dies mal eine Weltcup Strecke war! Schon leicht müde von den 3 Tagen Downhill fahren davor hatten wir trotzdem alle Spaß auf der Strecke und es ging von Abfahrt zu Abfahrt schneller. Am Sonntag war leider ein wenig Chaos. Der Zeitplan sagte nur dass ab 10Uhr der erste Rennlauf ist und danach der 2. Rennlauf und danach die Siegerehrung. So waren wir uns sicher dass es kein Training mehr gibt und hatten uns schon gewundert denn wir sind noch nie einen Rennlauf gefahren ohne vorher nochmal zu trainieren. Als wir etwa 9:30 auf der Strecke angekommen sind haben wir dann aber gesehen dass doch Leute die Strecke runterkommen und trainiert haben. Shit happens... Naja, fertig gemacht für den ersten Lauf und schon kam wieder der Ton den man eigentlich vom Rennen fahren am wenigsten vermisst hat. Das piepen der Uhr... mich macht es einfach nur nervös. Aber auch das hatten wir überstanden und schon stand ich auf der Strecke. Da die Strecke konditionell nicht ohne ist habe ich nicht gleich voll draus los geballert, etwas zu verhalten sogar und als ich dann noch den falschen Gang hatte, hätte ich fast einen Sprung nicht mehr geschafft. Doch dann lief eigentlich alles rund. Das Steinfeld genau so genommen wie ich es wollte und auch die untere Steinpassage hat wunderbar geklappt. Das war immerhin das schwierigste Stück auf der Strecke. Danach hieß es nur noch durchhalten und treten was geht! Unten angekommen mit einer 2:57:xxx min war das für meinen ersten Rennlauf in diesem Jahr und genau 2 Trainingswochen dieses Jahr echt akzeptabel. Ich landete damit in den 70er Plätzen. Schließlich waren sämtliche Profis aus Spanien und Portugal angerückt sowie ein paar Weltcup Teams wie das von Trek, Devinci und 2Stage. Außerdem warenn noch 50 extrem schnelle Briten auf der Startliste, darunter Danny Hart und andere schnelle Kaliber! Eigentlich wollte ich es schon dabei belassen und wollte mir noch die Kräfte schonen, schließlich wollten wir am Montag ja noch nach Guimaraes auf die andere Maxxis Cup Strecke fahren. Doch dann stellte sich raus dass der 1. Lauf doch nur ein Qualifikationslauf war und nicht "Best of 2" Modus gefahren wird. Ich hab mich dann also hektisch fertig gemacht und bin hoch zu Start und musste dann auch sofort an den Start ohne Pause. Diesmal hatte ich oben alle Fehler ausgemerzt und hatte einen sauberen Fluss. Kurz vor dem mittleren Steinstück habe ich aber einen Kick aufs Hinterrad bekommen und wäre fast über den Lenker gegangen. Puh, gerade noch geschafft aber als ich um die Ecke gefahren bin um aufs Steilstück loszuballern habe ich gemerkt dass etwas nicht stimmt. Damn, Flat Tire! Tja, da war der Rennlauf dann auch schon wieder vorbei und ich bin nur noch bis ins Ziel gerollt!
Das Rennen hat aber trotzdem riesigen Spaß gemacht und die Atmosphäre war einfach nur gigantisch. Ich würde fast behaupten dass mindestens 1000 Zuschauer auf der Strecke verteilt waren. An der letzten Steinpassage sind die Leute 5 reihig gestanden und haben uns Fahrer mit Pauken und Pfeifen angefeuert und jubelnd geschriehen! Wirklich ein wahnsinniges Erlebnis!

Mittlerweile befinden wir uns wieder in Portugal in unserer Unterkunft und gleich geht es nach Guimaraes!

Viele Grüße nach Deutschland
Mario

Freitag, März 20, 2009

Portugal/Spanien Trip

Ola nach Deutschland!
Am Dienstag bin ich ja wie schon geschrieben mit Joel, Mike und seiner Freundin nach Porto geflogen um dort einen kleinen Biketrip zu machen.
Wir haben dann Dienstag Mittag, Mittwoch und Donnerstag auf Downhill Strecken rund um Porto verbracht die einfach nur absolut genial waren. Das Wetter spielt sagenhaft mit und beschert uns schöne 25 Grad und staubige Pisten! Heute sind wir dann nach Vigo in Spanien zum Maxxis Cup gefahren. Die Strecke war nicht umsonst mal eine Weltcup Strecke und so hat sie doch einige Passagen an die man sich erst einmal gewöhnen muss. Aber ganz so einfach solls ja auch nicht sein, schließlich ist es ja eine Art Trainingslager für uns alle! Auf jedenfall ist die Piste super staubig, im oberen Teil muss man echt aufpassen wenn man aufs Steinstück anbremst denn da schwimmt man schon mal einen Meter zur Seite beim anbremsen. Die Strecke ist auch konditionell sehr anspruchsvoll wobei uns natürlich auch die letzten 3 Tage Downhill noch ein wenig in den Knochen stecken! Gerade haben wir noch ein nettes kleines Restaurant am Strand gefunden wo wir einfach nur geiles Essen bekommen haben für einen wirklich fairen Preis!! Jeztt geht es erst einmal ins Bett um Kräfte für Morgen zu tanken wo ich nochmals ein paar neue Linien ausprobieren möchte!
Schöne Grüße nach Deutschland und wünscht mir Glück für Sonntag!

Samstag, März 14, 2009

5 Jahre

Wow, wer hätte gedacht dass es eine Frau 5 Jahre mit mir aushält?!?
Naja, so ist es geschehen! Gestern hatte ich mit meiner Freundin Sabrina 5 Jähriges Jubiläum und zur Feier des Tages ging es fett zum 4 Gänge Essen in München! Der Geldbeutel wieder leichter doch für eine ganz besondere Frau, ein ganz besonderes Geschenk. Heute war das Wetter hier ja recht schön und wir haben am Starnberger See gechillt und sind ein bischen in der Stadt rumgeeiert. Heute Abend waren wir dann beim Sushi Essen mit Mike und seiner Freundin die beide auch nach Portugal mitkommen. Nun kann ich mich leider nicht mehr bewegen und werde mich erstmal ins Bett rollen lassen ;)

Freitag, März 13, 2009

Bad News Bombenkrater München

Leider gibt es schlechte Nachrichten was den "Bombenkrater" in München angeht. Der Bombenkrater ist DIE Möglichkeit in München Dirt zu fahren und meiner Meinung nach einer der saubersten Dirt Sports die ich je gesehen habe. Trotzdem sieht es die Stadt München als eine Belästigung der "Erholungssuchenden" oder sagen wir auch sich gerne mit Bier zuschüttenden Gästen die an der Isar gerne Party machen, am liebsten mit Grill und 20 Leuten. Das Fazit dieses falschen Eindrucks den die Stadt hat ist dass der Bombenkrater eben gemacht werden soll um die Erholungssuchenden nicht mehr zu stören und irgendwelche bescheuerten Hänge zu sichern die auch in den letzten 10 Jahren eine gute Zeit hatten...trotz Bombenkrater!

Dank der deutschen Bürokratie, die lieber mal wieder einen einzigen Baum rettet und den Leuten mehr Chancen gibt ihr Bier zu trinken als Jugendlichen eine Möglichkeit Sport zu machen und Freunde zu treffen wo kein Alkohol und keine Drogen im Spiel sind! Daumen hoch für die Stadt München!


http://www.landratsamt-muenchen.de/startseite/5772.htm

Hier gibts den Link zur Pressemitteilung.

Mittwoch, März 11, 2009

Portugal Trip

Am Dienstag geht es auf einen Trip nach Portugal und Spanien. Mit Joel und Mike von Maxxis sowie seiner Freundin fliegen wir nach Porto um dort dort ein paar Tage zu bleiben und gemütlich ein paar Strecken zu fahren, von denen es übrigens dort tausende gibt. Am Freitag fahren wir dann nach Spanien hoch um dort den Maxxis Cup in Vigo auf der alten Weltcup Strecke mitzufahren. Dort bleiben wir dann für das Wochenende und fahren danach wieder nach Porto um dort noch einen Tag zu relaxen und dann geht es wieder mit dem Flieger nach Hause! Mein Last habe ich am Wochenende schon für ein paar Testfahrten ausgeführt und war überaus zufrieden. Nur noch ein paar Kleinigkeiten ändern und dann geht das ganze in den EVOC Bike Travelbag und die Reise kann losgehen! Ich halte euch auf dem Laufenden!

Dienstag, März 10, 2009

SALE


Alles muss raus! Der Keller muss geräumt werden! Unter der neuen Rubrik SALE im Menu findet ihr Teile die ich verkaufe. Schaut einfach durch und wenn euch was gefällt, einfach per E-Mail, ICQ oder Skype melden und abchecken!
Vom Ironhorse Frame über einen Laufradsatz, Bike Travel Tasche, etc. gibt es alles!

Samstag, März 07, 2009

Last Herb






hier gibts mal ein paar Bilder von meinem Last.
Leider noch nicht fertig. Bisher habe ich noch den Prototypen Rahmen aufgebaut, darum auch schon schwarze Umlenkhebel und der Fox Vanilla Dämpfer. Der neue Rahmen samt neuer Gabel und Dämpfer sollte bald kommen!

Sonntag, März 01, 2009

Back in Germany

Back in good old Germany! Gestern morgen um 10:23Uhr bin ich wieder in München gelandet und habe meinen 5monatigen Trip nach Canada beendet.
Ich hatte eine geniale Zeit in Canada und habe extrem viel erlebt das ich nie vergessen werde.
Nun freue ich mich aber dass ich wieder zurück bin und als ich aus dem Flugzeug die Alpen gesehen habe bin ich schon wieder rattig aufs Downhill fahren geworden. Hier zu Hause haben schon jede Menge neue Teile für mein Last Herb gewartet sowie ein Haufen DVD's die ich mir gerade alle der Reihe nach verschlinge!
Gestern Abend musste ich mich irgendwie fit halten weil ich im Flug über Nacht gerade 3,5h geschlafen hatte. So habe ich gleich mal meine neuen Parts ans Herb gebaut. So habe ich einen schönen leichten Laufradsatz mit den neuen Veltec DH Naben und Veltec FR Felgen verbaut sowie einen Haufen neuer FUNN Parts. Gewichtstechnisch liegt das Herb gerade bei 18kg. Ich habe aber noch nicht mit dem Gewichts(fein)tuning angefangen :)
Wieder zurück und von meinen letzten Wochen in Canada die leider mit einer fetten Grippe geendet haben, werde ich mich jetzt auf die Saison einschießen und ein Intensivtraining für Vigo starten damit ich rechtzeitig zum ersten Rennen wieder fit bin!

Ride On...
Mario